Kantonaler Karateverband St. Gallen

Aktuell

 

Kantonaler Karateverband ist gegründet

Veröffentlicht von Pascal Hofstetter (ph) am 03.03.2011
Aktuell >> Allgemein

Jetzt wird sie Realität, die im Karate angestrebte, qualitativ einheitliche Trainerausbildung und die Einbettung der Kinder- und Jugendförderung im Jugend und Sport (J+S) gemäss den Richtlinien der Swiss Olympique Association. Der Kantonale Karateverband St. Gallen (KKSG) wurde am 12. August 2009 in Wil gegründet.

Traditionellerweise präsentiert sich die fernöstliche Kampfkunst Karate als sehr alter Baum mit vielen Ästen. Die Äste gelten als Symbol der unterschiedlichen Stilrichtungen. Nicht ein Ast ist dem andern gleich, aber alle zehren sie von derselben Essenz, spriessen aus demselben Stamm. Nur zusammen repräsentieren sie die vollständige, traditionsreiche Geschichte. Jeder einzelne Karateka soll sich bewusst werden, dass er ein Blatt dieses Baumes ist. Die andern Blätter, Zweige und Äste werden nicht als Rivalen, sondern als Mitglieder dieser grossen Familie respektiert.

Der KKSG ist unabhängig von Karateorganisationen und Stilrichtungen. Im Karateverband St. Gallen wird das traditionelle Karate-Do gezielt gefördert und gepflegt. Neben einer einheitlichen Verbands- und Vereinspolitik wird die Aus- und Weiterbildung und die Durchführung von Meisterschaften und Wettkämpfen angestrebt.

Der Vorstand konstituiert sich aus Pascal Hofstetter, Shotokan Karateschule St. Gallen, (Präsident), Mislim Imeroski, Karateschulen Altstätten und Flawil und Marcel Kunz, Shotokan Karateschule St. Gallen, daneben zeichneten als Gründungsmitglieder Lamberto Grippi von Arashi Yama Wil, Rolf Wirth von Wado Karate Dojo St. Gallen und Roland Benz von Karate Center Rapperswil und Uznach, verantwortlich.

Als nächstes werden alle Vereine und Schulen die Karate nach den Richtlinien von J+S betreiben eingeladen, dem Karateverband beizutreten.

Zuletzt geändert am: 17.03.2011 um 19:57

Zurück zur Übersicht